Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


gv2013:rueckmeldungen

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
gv2013:rueckmeldungen [2013/03/11 08:55]
romanf
gv2013:rueckmeldungen [2013/11/11 15:12] (aktuell)
Zeile 31: Zeile 31:
  
  
-==== Frank B. ====+=== Frank B. ====
   * "Elektronische Stimmabgabe": Der Vorschlag mit einer Video Konferenz teilzunehmen zu können, wäre gut und für folgenden GV eine sehr interessante Alternative.   * "Elektronische Stimmabgabe": Der Vorschlag mit einer Video Konferenz teilzunehmen zu können, wäre gut und für folgenden GV eine sehr interessante Alternative.
   * Betreffend Plattformwechsel: Eine Solaris ist ein sehr gutes OS aber auch sehr teuer von Lizenzen und Harware. Wir sind auf einer alten Solaris 8 für die es eigentlich keine Updates mehr gibt und viele Programme nur schwer zum laufen zu bringen sind. Ein Update auf Solaris 11 oder OpenSolaris ist teuer und schwierig. Oder kommt jemand an eine kostenlose Lizenz? So weit ich weiß, bräuchten wir dann auch noch eine neue Hardware dafür? Ein Wechsel auf BSD oder evtl. Linux würde vielleicht auch die Breite der Mitarbeit erhöhen. Momentan ist es so, das Othmar sich super auskennt und fast alles alleine macht. Das kann man Ihm nicht dauerhaft zumuten. Danke Othmar für alles bisher! Man sollte auf der GV darüber diskutieren welches OS man nehmen möchte und warum. Ich würde einem Wechsel auf ein x64 nicht im Wege stehen, allerdings nur auf eigener Hardware um unabhängig zu bleiben. Die kommerziellen Hoster in der Schweiz wo die Hardware definitiv für mich bleiben muß, kenne ich nicht genau, aber ich vermute die sind genauso "nicht vertrauenswürdig" wie wo anders.   * Betreffend Plattformwechsel: Eine Solaris ist ein sehr gutes OS aber auch sehr teuer von Lizenzen und Harware. Wir sind auf einer alten Solaris 8 für die es eigentlich keine Updates mehr gibt und viele Programme nur schwer zum laufen zu bringen sind. Ein Update auf Solaris 11 oder OpenSolaris ist teuer und schwierig. Oder kommt jemand an eine kostenlose Lizenz? So weit ich weiß, bräuchten wir dann auch noch eine neue Hardware dafür? Ein Wechsel auf BSD oder evtl. Linux würde vielleicht auch die Breite der Mitarbeit erhöhen. Momentan ist es so, das Othmar sich super auskennt und fast alles alleine macht. Das kann man Ihm nicht dauerhaft zumuten. Danke Othmar für alles bisher! Man sollte auf der GV darüber diskutieren welches OS man nehmen möchte und warum. Ich würde einem Wechsel auf ein x64 nicht im Wege stehen, allerdings nur auf eigener Hardware um unabhängig zu bleiben. Die kommerziellen Hoster in der Schweiz wo die Hardware definitiv für mich bleiben muß, kenne ich nicht genau, aber ich vermute die sind genauso "nicht vertrauenswürdig" wie wo anders.
   * BTW: Ich stelle mich wieder als Techstaff Mitglied zur Verfügung.    * BTW: Ich stelle mich wieder als Techstaff Mitglied zur Verfügung. 
 +
 +
 +==== Urs B. aus Bern (bee) ====
 +  * Traktandierung der Auflösung 2014: Wie schon viele andere Leute bin ich nicht der Meinung, dass man die Leistungen, welche ich von Trash.net beziehe "sonstwo einkaufen" könnte. Sicherlich könnte ich einen Teil davon auch anderweitig beziehen, aber was mir neben dem ausserordentlich zuverlässigen Betrieb eben auch wichtig ist, ist das non-profit Setting und die Möglichkeit sich bei Problemen unkompliziert und konstruktiv gegenseitig zu helfen. Ich würde die Auflösung des Vereins und der Plattform deshalb sehr bedauern. Andererseits kann ich natürlich nachvollziehen, dass es für den Vorstand und die allenfalls sonst noch aktiven Mitglieder recht frustrierend sein kann, wenn die meisten anderen vor allem passiv konsumieren. Mein Problem ist - wie vermutlich bei vielen - eine reine Zeitfrage. Nebst Beruf und Familie gibt es bei mir noch diverse Aktivitäten, welche meine spärliche Freizeit beanspruchen, so dass ich schlicht nicht die Zeit habe, mich in grossem Rahmen bei trash zu engagieren. Ich schätze das Setting und die Dienstleistungen von trash.net sehr und würde - solange sich Leute finden, die bereit sind die Vorstands- und Betriebsarbeit zu übernehmen - den Antrag auf Vereinsauflösung deshalb ablehnen.
 +  * Plattform-Wechsel: Für mich spielt es keine grosse Rolle, ob trash.net auf x86 oder sparc läuft, wenn sich mit dem Plattform-Wechsel Kosten und/oder Aufwand sparen lassen unterstütze ich diesen.
 +  * Face-Lifting Homepage: Das heutige Design deckt meine Bedürfnisse ab.
  
  
Zeile 41: Zeile 47:
   * Techstaff: Othmar   * Techstaff: Othmar
   * Revisoren: Christoph, Martin   * Revisoren: Christoph, Martin
-  * Mitglieder: Lukas+  * Mitglieder: Lukas B., Thomas B.
  
  
gv2013/rueckmeldungen.1362992133.txt.gz · Zuletzt geändert: 2013/11/11 15:10 (Externe Bearbeitung)